logo

header

Der Tierheilpraxis-Tipp: Hunde-Ernährung

Sie möchten Ihren Vierbeiner natürlich ernähren “ ohne Zusätze wie Farb-/Aroma- oder Konservierungsstoffe, wie sie leider in den meisten herkömmlichen Futtermitteln enthalten sind?

Dann probieren Sie es doch mal mit Rohernährung! Es ist so einfach, unsere Hunde gesund zu ernähren. Trauen Sie sich, die Ernährung Ihres Lieblings in die eigenen Hände zu nehmen “ Ihr Hund wird es Ihnen danken!

Als Fleischfresser braucht der Hund natürlich viel Fleisch und fleischige Knochen. Aber auch Fisch, püriertes Obst und Gemüse, Quark, Joghurt, Hüttenkäse und Zusätze wie Honig, Algenpulver, gemahlene Nüsse, Eier und ab und an eine Prise Meersalz stehen auf dem Futterplan. Bei naturnaher Hundeernährung heißt die Devise Abwechslung! Das macht nicht nur Spaß, sondern sorgt auch dafür, dass vielen Krankheiten auf natürliche Weise vorgebeugt werden kann.

Sind Sie neugierig geworden? Gerne berate ich Sie eingehend zu diesem Thema und erstelle Ihnen einen persönlichen Futterplan für Ihren Liebling.

Erfahren Sie mehr über dieses Thema in meinem Juli-Artikel Naturnahe Ernährung des Hundesüœ in der Online-Zeitung des Fachverbands niedergelassener Tierheilpraktiker (FNT).

In meiner Tierratgeber-Sparte bei Haustier Radio können Sie meinen Audio-Beitrag zum Thema "Ernährung" nachhären.

© Tierheilpraxis Karina Kireth



ATM-Absolvent-Tierheilpraktiker-Ausbildung-ATM-Akademie_v1.png

fnt